WGZ BANK Stiftung kürt Förderpreissieger

"Wissen macht stark – Initiativen, die Türen öffnen"

13. Juli 2015

Die diesjährigen Förderpreissieger der WGZ BANK Stiftung stehen fest. Zum fünften Mal in Folge fördert die Stiftung damit Projektideen und Initiativen zur Verbesserung der gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen oder beruflichen Bildung.

Das Motto bewusst gewählt

"Wissen macht stark – Initiativen, die Türen öffnen" lautete das Motto des Förderpreises. "Das Motto des diesjährigen Förderpreises haben wir ganz bewusst gewählt. Unsere Förderung soll dazu beitragen, dass der Einzelne seine persönlichen Stärken erkennt und weiterentwickelt. Denn dem, der an sich und seine Fähigkeiten und damit an die eigene Gestaltungskraft glaubt, öffnet sich die Tür zu einem selbstbestimmten und selbstverantwortlichen Leben", so Werner Böhnke, Vorstandsvorsitzender der WGZ BANK Stiftung.

Platz eins für "Wir wollen nicht vergessen"

Den ersten Preis erhielt der Verein Der Ziegenmichel e.V. aus Gelsenkirchen für die Initiative "Wir wollen nicht vergessen". Der Verein veranstaltet jedes Jahr mehrtägige Gedenkstättenfahrten nach Buchenwald und Auschwitz für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren. Dabei dokumentieren die Schüler ihre Eindrücke, Emotionen und Ängste. Die Jury würdigte diese persönliche und nachhaltige Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus.

Zweiter Platz für Moral und gutes Benehmen

Die Initiative "Der kleine Knigge-Kurs" des Gymnasiums Schloß Neuhaus belegte den zweiten Platz. Die Initiative bringt den Schülern "ungeschriebene Gesetze" wie Moral, Sitte, Brauchtum und gutes Benehmen näher. Diese werden den Jugendlichen nicht nur theoretisch vermittelt, sondern auch praktisch umgesetzt. Das Projekt trägt neben der Vermittlung von Unterrichtswissen auch zur Werteerziehung und Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen bei.

Förderpreis WGZ BANK Stiftung Sieger 2015
Die Sieger des Förderpreises mit den Vertretern der WGZ BANK Stiftung und der Genossenschaftsbanken.

Preis für die "Ausbildungspatenschaften"

Den dritten Förderpreis der WGZ BANK Stiftung 2015 erhielt das durch die GENO BANK ESSEN eG eingereichte Projekt "Ausbildungspatenschaften". Die Initiative vermittelt jährlich Patenschaften für Schüler der neunten Klassen aus fünf Essener Gesamt- und Hauptschulen. Ziel ist es, Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf bis zum Ende ihrer Ausbildungszeit zu begleiten. Das Projekt unterstützt sie – über die langfristige Begleitung durch den Paten – auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

WGZ BANK Stiftung

Die WGZ BANK Stiftung wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Anlass war der 125ste Jahrestag der Gründung der WGZ BANK. Die Stiftung ist mit fünf Millionen Euro dotiert. Auf Grundlage der genossenschaftlichen Idee der "Hilfe zur Selbsthilfe" hat sie sich die Förderung der gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Bildung zum Ziel gesetzt.

WGZ BANK

Die WGZ BANK ist die Zentralbank für rund 200 Volksbanken und Raiffeisenbanken im Rheinland und in Westfalen, denen sie mehrheitlich gehört. Sie ist unter anderem spezialisiert auf Mittelstandsfinanzierungen.

Aktuelle News

Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Unter dem Motto "Freundschaft ist ... bunt!" geht der Kreativwettbewerb dieses Jahr in die 47. Runde.

mehr

Comenius-EduMedia-Siegel

Das Schulserviceportal "Jugend und Finanzen" der Volksbanken Raiffeisenbanken wurde auch 2016 mit dem Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet.

mehr

easyCredit "Preis für Finanzielle
Bildung"

Finanzielle Bildung unterstützen: Nehmen Sie am Online-Voting teil und fördern Sie Ihre Lieblingsprojekte.

mehr