Gründerportrait HelloFresh

Kulinarische Meisterversender

Der Kochbox-Abo-Dienst HelloFresh im Gründerportrait. Zu Hause gesund essen, ohne sich um Rezeptideen und Einkäufe kümmern zu müssen – ein Geschäftskonzept, das aufgeht.

Wechselnde Rezepte samt Zutaten

Wenn an der Uni Menschen zusammenkommen, sprießen oft gute Ideen. Thomas Griesel und Dominik Richter haben 2011 direkt von der Uni weg ihren Kochbox-Abo-Dienst HelloFresh gegründet. Sie fingen mit einer Idee an. Doch die ist inzwischen Realität geworden – und das mit Erfolg. Das Konzept aus wöchentlich wechselnden Rezepten samt aller notwendigen Zutaten, die an die Haustür geliefert werden, hat sich bereits in Deutschland, Österreich, Australien, den Niederlanden, Großbritannien und den USA etabliert – weitere Expansion nicht ausgeschlossen.

70 Millionen US-Dollar von den Investoren

Weltweit verschickt das Unternehmen mehr als eine Million Mahlzeiten pro Monat. Aber den beiden Geschäftsführern Thomas Griesel, 28, und Dominik Richter, 29, ist das noch lange nicht genug: Im Juni 2014 bekamen sie bei einer Serie-D-Finanzierungsrunde über 50 Millionen US-Dollar für den weiteren Ausbau bewilligt. Damit wurde das Start-up-Unternehmen mit bisher insgesamt rund 70 Millionen US-Dollar an Investorengeldern ausgestattet und lieferte im Jahr 2014 eine gute Performance . Ein Glücksfall? "Es war tatsächlich der Wille am Anfang", sagt Thomas Griesel. "Wir wollten gründen und haben uns das systematisch erarbeitet."

Über 100 Mitarbeiter

Über 100 Mitarbeiter arbeiten mittlerweile für den erfolgreichen Koch-Abo-Dienst. Den Kopf bilden die Geschäftsführung, die IT-Leitung und der Kundenservice. Alle sitzen in Berlin-Mitte, auf einer Firmenetage mit Blick auf die Hackeschen Höfe. Das Herz des Unternehmens schlägt in Bielefeld und in der Testküche, in der jede Woche neue Rezepte aus den internationalen HelloFresh-Testküchen zusammenlaufen. "Exotisch mögen unsere Kunden eher selten", verrät Griesel. "Am besten kommen Rezepte an, die jeder kennt, aber ein kleines bisschen abgewandelt sind und Pep reinbringen."

Den kompletten Beitrag zu HelloFresh finden Sie in VR-Future, Ausgabe 01/2015.

VR-Future Ausgabe 1/2015

Die aktuelle Ausgabe von VR-Future erhalten Sie in vielen Volksbanken Raiffeisenbanken.

Finden Sie Ihre Filiale

Das könnte Sie auch interessieren

Beruf:
Orthopädietechniker

Beruf: Orthopädietechniker

Breites Tätigkeitsspektrum und gute Einstellungschancen in einem traditionellen Beruf.

mehr

Einen Traum finanzieren

Einen Traum finanzieren

So viel muss man sparen, verdienen oder verzichten, um sich seine Träume leisten zu können.

mehr