Konto

Darunter ist ein Dienstleistungsvertrag zwischen Kunde und Bank zu verstehen, der Geld- und sonstige Bestände wie Edelmetalle oder Aktien des Kunden und die Veränderungen dieser Bestände in Form von Zahlungseingängen und Zahlungsausgängen bzw. durch Gutschriften (Haben) und Lastschriften (Soll) anzeigt. Ein solcher Vertrag umfasst verschiedene Inhalte, zum Beispiel ein Girokonto, ein Sparkonto, ein Festgeldkonto, ein Kreditkartenkonto oder ein Darlehenskonto. Kontoinhaber können natürliche Personen, juristische Personen, Firmen und Personenvereinigungen sein.

Minderjährige dürfen laut § 107 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ohne Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter wie der Eltern kein Konto eröffnen. Es ist jedoch für Kinder ab sieben Jahren und noch nicht volljährige Jugendliche möglich, ein auf Guthabenbasis geführtes und von den Eltern oder einem anderen gesetzlichen Vertreter beantragtes Jugendgirokonto zu führen.