Familie und Beruf vereinbaren

Keine Angst vor einer Doppelbelastung

Prioritäten setzen, Perfektionismus abstellen und Druck reduzieren – so lauten die drei Erfolgsformeln von Eltern, die täglich versuchen, Familie und Beruf bestmöglich zu vereinbaren.

Kinder und Karriere in Einklang bringen

Job, Kinder, Partnerschaft, Haushalt und Freizeitaktivitäten: Viele Erwachsene fragen sich, wie sie ihre Zeit zwischen den verschiedenen Bereichen des Alltags am besten aufteilen. Dabei gelassen und entspannt zu bleiben, gelingt nicht immer. Versuchen Sie, Kompromisse zu finden, um die Situation für Ihre Familie und Sie selbst so stressfrei wie möglich zu gestalten. Eine Pauschallösung gibt es nicht, denn jede Berufs- und Familiensituation ist anders und stellt individuelle Anforderungen.

Tipps zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Fördern Sie die Selbstständigkeit Ihrer Kinder.
  • Schaffen Sie Netzwerke (zum Beispiel in der Nachbarschaft), denn nicht immer kann die Familie einspringen, wenn Ihr Kind krank wird.
  • Planen Sie genug Zeit für Ihre Partnerschaft ein.
  • Scheuen Sie sich nicht davor, um Hilfe zu bitten, wenn Sie überfordert sind.
  • Versuchen Sie, die Zeit mit Ihrer Familie zu genießen und mit sich zufrieden zu sein. 
     

Unterstützung für Familien

Elterngeld, Elternzeit, Kindergeld und Kinderzuschlag sind wichtige Unterstützungsmaßnahmen, die der Staat Eltern gewährt. Dazu können Familien, je nach Situation, zum Beispiel Leistungen für Bildung und Teilhabe, Mutterschaftsgeld, Unterhaltsvorschuss, Steuerermäßigung bei familienunterstützenden Dienstleistungen und Familienurlaub in Familienferienstätten beantragen. Umfangreiche Informationen bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die richtige Betreuung für das Kind

Wenn beide Eltern arbeiten, haben sie manchmal die Sorge, dass ihr Kind zu kurz kommen könnte. Eine Kinderbetreuung, mit der sich das Kind wohlfühlt, sorgt für Entspannung. Eine Eingewöhnungszeit ist jedoch normal. Am Wochenende können Sie Ihre Zeit als Familie dann ganz bewusst genießen. Gemeinsame Unternehmungen schweißen zusammen und jeder kann erzählen, was er während der Woche erlebt hat.

Studieren mit Kind

Wer vor oder während des Studiums Nachwuchs bekommt, kann die Betreuungsmöglichkeiten der Universitäten nutzen. Die meisten deutschen Hochschulen bieten Kitas direkt auf dem Campus an. Dabei profitieren die Eltern nicht nur von der Nähe zum Hörsaal, die universitären Betreuungseinrichtungen werden auch subventioniert. Falls die eigene Universität keine Betreuung ermöglicht, können oft auch Einrichtungen anderer Hochschulen in derselben Stadt in Anspruch genommen werden.

Familienfreundliche Arbeitgeber

Ein Unternehmen, das Familien unterstützt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeit und Homeoffice-Tagen oder Teilzeitarbeitsmodelle erleichtern Müttern und Vätern den Arbeitsalltag. Auch Betriebskindergärten und Betreuungsmöglichkeiten in den Schulferien werden von einigen Firmen angeboten. Davon profitiert auch das Unternehmen: Arbeitnehmer, die Beruf und Familienleben gut vereinbaren können, sind motivierter und zeigen eine höhere Leistungsbereitschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Ausbildungsversicherung

Die Ausbildungsversicherung schafft eine finanzielle Grundlage für die Zukunft Ihres Kindes.

mehr

Sparen für Kinder

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Sparprodukte und ihre Besonderheiten.

mehr

Kindergeld

Das Kindergeld wird Eltern oder Erziehungsberechtigten ab dem Geburtsmonat eines Kindes gewährt und monatlich ausgezahlt.

mehr