Spenden zu Weihnachten

Informieren Sie sich, bevor Sie spenden

23. Dezember 2016

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wird viel für wohltätige Zwecke gespendet, um bedürftigen Menschen zu helfen. Doch nicht jede Organisation, die um Spenden wirbt, ist auch seriös. Damit Ihre Spende auch dort ankommt, wo sie wirklich gebraucht wird, sollten Sie sich vorher gut informieren.

Richtiges Spenden will gut überlegt sein

Jede noch so kleine Spende hilft. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich Zeit nehmen, um eine seriöse Hilfsorganisation zu finden. So können Sie sicher sein, dass Ihre Spende auch wirklich dort ankommt, wo sie helfen soll. Bleiben Sie zum Beispiel achtsam, wenn an Ihrer Haustür oder in der Fußgängerzone Spenden gesammelt werden. Oft handelt es sich hierbei um unseriöse Vereine, die unter falschem Vorwand an schnelles Geld kommen wollen. Lassen Sie sich nicht beirren oder unter Druck setzen, denn eine Spende sollte immer freiwillig erfolgen.

DZI Spendensiegel

Das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) vergibt das bekannteste deutsche Spendensiegel und unterstützt Sie bei der Suche nach wohltätigen Organisationen. Mit dem Siegel lassen sich seriöse Spendenorganisationen verifizieren, da die Vergabe des Siegels strengen Vorlagen unterliegt. Dabei werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Spendenwerbung – Diese muss eindeutig sowie wahrheitsgetreu sein und darf den Spender nicht irreführen.
  • Spendengelder – Hier wird der Fokus auf die konkrete zweckgerichtete Verteilung der Spenden gelegt.
  • Planung und Kontrolle – Eine wohltätige Organisation muss über gute Planungs- und Kontrollinstrumente verfügen, um ein Spendensiegel zu erhalten.
     

Spenden sind steuerlich absetzbar

Spenden an gemeinnützige Organisationen können in der Regel steuerlich abgesetzt werden. Spenden in der Höhe von bis zu 20 Prozent Ihrer Einkünfte können Sie so als Sonderausgaben geltend machen. Das Finanzamt verlangt in diesem Fall die Vorlage eines Buchungsbelegs. Für Spenden bis 100 Euro müssen dem Finanzamt keine Belege vorgelegt werden. Auch bei Spenden bis 200 Euro gelten vereinfachte Nachweispflichten. Ab einem Betrag von 200 Euro ist eine Zuwendungsbestätigung jedoch Pflicht.

Besuchen Sie Ihre Volksbank Raiffeisenbank vor Ort.

Finden Sie Ihre Filiale

Aktuelle News

Siegel für paydirekt

paydirekt belegt in einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität den zweiten Platz der beliebtesten Payment-Anbieter.

mehr

Reiseversicherungen

Vor dem Urlaub sollten Sie an den passenden Reiseschutz denken. Welche Reiseversicherungen ins Gepäck gehören, erfahren Sie hier.

mehr

Reisetipps für den Urlaub

Was gehört in den Urlaubskoffer? Wir haben für Sie die wichtigsten Reisetipps und eine Checkliste zusammengestellt.

mehr