Bezahlmöglichkeiten

Mobil, digital, kontaktlos oder bar

Längst reichen wir nicht mehr nur Bargeld über den Tresen, wenn wir etwas bezahlen wollen. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Bezahlmöglichkeiten, die es bei den Volksbanken Raiffeisenbanken gibt.

Bargeld

Scheine und Münzen sind nach wie vor beliebt. 54 Prozent aller Kaufvorgänge in Deutschland werden in bar abgewickelt. Der Kaufvorgang ist damit final. Mit der Übergabe des Geldes ist der Prozess abgeschlossen. Der Nachteil: Bargeld kann verloren oder geklaut werden. 

Digitales Bezahlen

Über Smartphones und Tablets kaufen wir nicht nur ein. Wir bezahlen  auch immer häufiger über unsere mobilen Geräte – entweder mit einer Überweisung oder einer Lastschrift.
Bei Missbrauch kann der Lastschrift widersprochen werden. Dann wird das Geld wieder auf dem Konto gutgeschrieben. Da viele digitale Zahlsysteme nicht direkt von der Kreditwirtschaft, also zum Beispiel von den Banken  betrieben werden, zahlt man hier gewissermaßen auch mit seinen Daten. Das heißt: Gegebenenfalls können hier Daten über das Einkaufsverhalten an Drittanbieter verkauft werden.

girocard

Mit der girocard kann man sowohl Geld abheben als auch schnell und einfach im Handel elektronisch bezahlen. Bei Beträgen bis 25 Euro ist dies künftig kontaktlos möglich – also ohne PIN-Eingabe. Bei jeder Zahlung über 25 Euro wird die PIN abgefragt. Das Konto wird nach dem Bezahlen mit der girocard umgehend belastet. Kundenidentifizierung und kryptografische Verfahren, die zwischen Karte und Terminal ausgeführt werden, sichern den Zahlvorgang ab. Der Händler erhält keine persönlichen Daten, wie etwa den Namen, und auch keine Transaktionshistorie.

VR-BankingApp

Die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken und die Deutsche Kreditwirtschaft wollen ihren Kunden weiterhin und dauerhaft bequeme, zeitgemäße und sichere Bezahlverfahren anbieten.  Mit der VR-BankingApp kann man zum Beispiel unkompliziert und ohne TAN Beträge bis 30 Euro von Smartphone zu Smartphone überweisen.

Kreditkarten

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken geben Kreditkarten von Mastercard und VISA aus. Kreditkarten können auch in außereuropäischen Ländern eingesetzt werden und ergänzen die girocard deshalb optimal auf Reisen in Länder, in denen diese nicht akzeptiert wird. Zudem kann man mit Kreditkarten auch online bezahlen. Die Kreditkarten der Volksbanken Raiffeisenbanken werden bald auf die bequemen Zahlverfahren mit PIN-Autorisierung umgestellt. Auch hier wird wie bei der girocard verstärkt auf die Kontaktlos-Technologie gesetzt.

paydirekt

Immer mehr Online-Shops bieten das neue Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen paydirekt als Zahlungsmethode an. Die Registrierung für paydirekt funktioniert ganz einfach über das Online-Banking der Volksbank oder Raiffeisenbank. Danach bezahlt der Kunde durch die Angabe seiner E-Mail-Adresse und eines selbst gewählten Passworts. paydirekt gewährleistet den höchsten deutschen Datenschutzstandard. Das heißt: Es werden keine persönlichen Daten des Kunden an den Händler weitergegeben.

VR-Future Ausgabe 3/2017

Die aktuelle Ausgabe von VR-Future erhalten Sie in vielen Volksbanken Raiffeisenbanken.

Finden Sie Ihre Filiale

Das könnte Sie auch interessieren

Sparen leicht gemacht

Sparen leicht gemacht

Nutzen Sie unsere Spartipps, um Ihre Ausgaben zu reduzieren.

mehr

Jeder Mensch ist einzigartig

Einzigartigkeit

Von Fingerabdrücken bis zur Stimme – viele Dinge machen uns einzigartig. So einzigartig wie die genossenschaftliche Idee der Volksbanken Raiffeisenbanken.

mehr